Rentner

Als Rentner gehört man noch lange nicht zum „alten Eisen“. Zudem ist auch für Sie so mancher Versicherungsschutz notwendig.  Manche Verträge sind im Rentenalter jedoch überflüssig. Welche Versicherungen Sie brauchen erfahren Sie hier.

Private Haftpflicht

Wer einen Schaden verursacht haftet dafür in unbegrenzter Höhe. Das gilt auch für Rentner und Pensionäre. Oft ist es zwar nur die kaputte Brille oder der Rotweinfleck auf dem Teppich. Doch vor allem bei Personenschäden kann es schnell in die Millionenhöhe gehen. Eine Haftpflichtversicherung ist deshalb absolut notwendig und kostet auch nicht viel.

Für Rentner bieten viele Versicherungen besonders preisreduzierte Tarife an, denn laut Statistik verursachen Menschen im höheren Lebensalter weitaus weniger Schäden.

Krankenversicherung

Waren Sie vorher in einer gesetzlichen Kasse pflichtversichert, wechseln Sie bei Rentenbeginn automatisch in die Krankenversicherung der Rentner (KvdR). Wenn Sie dagegen freiwillig versichert waren, bleiben Sie auch ein freiwilliges Mitglied.

Sind Sie privat versichert, erhalten Sie ebenfalls einen Beitragszuschuss aus der KvdR. Zudem haben Sie ab dem 65. Lebensjahr die Möglichkeit, in den Basistarif der PKV zu wechseln, welcher den Leistungen nach der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht.

Wenn Sie eine Kranken-Zusatzversicherung besitzen, sollten Sie diese tunlichst beibehalten. Denn mit steigendem Lebensalter beginnt schließlich das ein oder andere “Zipperlein” und die Wahrscheinlichkeit nimmt somit zu, diese in Anspruch zu nehmen.

Unfallversicherung

Bleibende Schäden nach einem schweren Unfall bedeuten oft hohe Kosten, z.B. für den behindertengerechten Umbau der Wohnung oder des Autos. Teurer als bei jüngeren Menschen sind die Unfallversicherung für Rentner nicht, da die Beiträge nicht nach Lebensalter gestaffelt sind.

Im Gegenteil: Manche Versicherer bieten mittlerweile sogar spezielle Rentner-Policen an, welche dann auch zusätzliche Leistungen vorsehen (z.B. für eine häusliche Betreuung).

Hausratversicherung

Hausrat ist (vereinfacht ausgedrückt) alles, was Sie bei einem Umzug mitnehmen könnten.

All diese Dinge lassen sich gegen Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm und Hagel versichern. Sie können auch Elementarschäden wie Erdbeben, Erdrutsch oder Überschwemmungen mit einschließen. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie im Kapitel Hausratversicherungen.

Privater Rechtsschutz

Hohe Anwalts- und Gerichtskosten schrecken ab, wenn man sein Recht durchsetzen möchte. Denn Recht haben und Recht bekommen ist oft nur eine Sache des besseren Anwalts. In den meisten Fällen würde die Rechtsschutzversicherung die Kosten übernehmen und notfalls sogar Strafkautionen bezahlen.

Verkehrs-Rechtsschutz

Bei Verkehrsunfällen mit Personenschäden oder wenn Führerscheinentzug droht, geht ohne Anwalt gar nichts. Besonders für Menschen im fortgeschrittenen Alter ist die Führerlaubnis aber oft sehr wichtig. Denn schließlich fällt das Gehen nicht mehr ganz so leicht – und auch die Einkäufe müssen erledigt werden. Hier kann ein Verkehrs-Rechtsschutz sinnvoll sein.

Hinweis:
Beachten Sie bitte, dass die Bewertungen immer nur unsere eigene Meinung widerspiegeln. Eine Haftung dafür kann allein deshalb nicht übernommen werden, weil im Einzelfall Abweichungen möglich sind. Zur Klärung Ihres individuellen Bedarfs können Sie jederzeit gerne einen Termin mit uns vereinbaren!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verwendet werden und ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.